Gegensatz

#1
Hallo,

hier mal 2 Bilder die eigentlich recht gegensätzlich sind aber auch von den Models ganz unterschiedlich .... die eine eher etwas von der Art her zur Schau stellend, die andere eher etwas in sich gekehrt und nachdenklich. Wer ist wohl was ? ;-)

Das shooting war in Gelsenkirchen auf dem alten Bundesbahnbetriebshof Bismarck
0H9B2645.jpg
Sophie
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:05:04 13:30:48
Bild aufgenommen am/um:
Sa 4. Mai 2019, 11:30
Brennweite:
200 mm
Belichtungszeit:
1/160 Sek
Blendenwert:
f/2.8
ISO:
250
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon EOS 5D Mark III
Belichtungsmodus:
Blendenvorwahl
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot
Koordinaten:
N 51 32.4026 0/ E 7 7.175 0
0H9B2724.jpg
Jessi
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:05:04 14:11:21
Bild aufgenommen am/um:
Sa 4. Mai 2019, 12:11
Brennweite:
90 mm
Belichtungszeit:
1/125 Sek
Blendenwert:
f/16
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon EOS 5D Mark III
Belichtungsmodus:
Manuell
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot
Koordinaten:
N 51 32.4026 0/ E 7 7.175 0
Viele Grüße, Georg
http://www.georg-keller.de * http://gomk.de/15246
gkeller@georg-keller.de

Re: Gegensatz

#2
Hallo Georg,
das s/w-Foto gefällt mir besser. Gesichtsausdruck und der direkte Blick wirken auf mich nicht unbedingt gestellt, die Schärfe und Freistellung mit der offenen Blende finde ich gelungen.
Was mich etwas stört, ist der sichtbare Handballen unter dem rechten Oberarm, die leichten Glanzflecken auf der Stirn lassen sich bestimmt noch entfernen. Die Wahl zu s/w ist bestimmt richtig, weil Farbeinflüsse von im Vordergrund unscharf abgebildeten Gegenständen vom Hauptmotiv ablenken würden.

Im Farbfoto fehlt mir der Bezug von Model, Pose, Blickrichtung und dem Rest der Szene. Der abgedunkelte Himmel im oberen Viertel vermittelt etwas Dramatik, aber meine Fantasie kann keine gemeinsame Geschichte der enthaltenen Motivinhalte finden. Das liegt sicherlich an mir, bzw. meiner Sichtweise, weil Modelfotografie nicht mein Ding ist.
Ich bin jedoch sicher, dass alle Teilnehmer/innen wieder einen Workshop mit viel Spaß bei Eckgold hatten.
Grüße,
Paul

Re: Gegensatz

#3
Keine komplette Bildanalyse, aber zumindest (m)ein Gedanke zu jedem Bild:

Beim Porträt stören mich die unscharfen Elemente, die in den Kopf hineingehen/herauskommen, schon sehr. Ansonsten finde ich den intensiven Blick sehr schön. Das zweite Bild ist nicht gar mein Fall. Gut - das Mädel scheint abgehärtet zu sein. Aber für eine schöne Aktaufnahme outdoor war es offensichtlich zu kalt. Grundsätzlich könnte man zwar die groben Hautmakel retuschieren, aber die Gänsehaut ist grausam. Sieht nicht schön aus, finde ich, und ich leide bei dem Anblick unweigerlich mit dem Model mit. Der Lichteinfall direkt auf die Brust ist in meinen Augen auch nicht ideal, ebensowenig die Abdunklung oben, die sich insbesondere auf dem Mast nicht gut macht. Bezüglich Szene und Inhalt schließe ich mich Pauls Worten an. Der Sensor könnte eine Reinigung vertragen.
S. WICKENKAMP | WEBSITE | FACEBOOK | LINKEDIN | XING